Persönlicher Status und Werkzeuge

Einladung zur Abschlusstagung 

 

„Auswahl und Beurteilung von Führungskräften in Wissenschaft und Wirtschaft"

 

an der Technischen Universität München vom 01.04. bis 03.04.2014

 

Der Erfolg von Organisationen hängt maßgeblich von der Qualität ihrer Führungskräfte ab. Welche Strategien können Unternehmen und Hochschulen anwenden, um die besten Talente unabhängig von deren demographischen Merkmalen zu gewinnen? Wie kann deren Leistung angemessen beurteilt werden?

Im Rahmen der Fachtagung sollen diese Fragen gerade vor dem Hintergrund der aktuellen Debatte um Frauen in Führungspositionen diskutiert und wissenschaftliche Evidenz hierzu vermittelt werden. Die Fachtagung wird durchgeführt im Rahmen des Projektes „Auswahl und Beurteilung von Führungskräften in Wissenschaft und Wirtschaft (AuBeFühr) – wie unterscheiden sich Männer und Frauen?“ (gefördert durch das Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union, FKZ 01FP1070/71 und 01FP1072/73).

Die Fachtagung bietet

  1. ein Forum für dynamische Diskussionen und das Knüpfen von Kontakten zwischen Forschung und Praxis,
  2. Einblicke in aktuelle Debatten und Herausforderungen bei Rekrutierungs- und Diversitätsinitiativen
  3. Best-Practice Strategien für die Auswahl und Beurteilung von Führungskräften.

Vorträge und Präsentationen bieten einen Überblick über die Ergebnisse des Projektes „Auswahl und Beurteilung von Führungskräften“ sowie aktuellste internationale Forschung zur erfolgreichen und gender-sensitiven Auswahl und Beurteilung von Führungskräften. Im Rahmen von Podiumsdiskussionen werden zudem renommierte VertreterInnen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik Vor- und Nachteile verschiedener Strategien zur Führungskräfteauswahl und -beurteilung erörtern.

Ablauf und Themenschwerpunkte:

  • 1. April 2014: Erster Tag der Fachtagung mit Fokus auf den Kontext Wirtschaft
  • 2. April 2014: Zweiter Tag der Fachtagung mit Fokus auf den Kontext Wissenschaft
  • 3. April 2014: Anwendungsnahe Workshops für beide Themenschwerpunkte Wirtschaft und Wissenschaft. Hier wird in kleinerem Kreise vertieft auf die konkrete Gestaltung von Maßnahmen zur gender-sensitiven Auswahl und Beurteilung von Führungskräften eingangen.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich hier an.

Ansprechpartnerin bei Rückfragen: